Abschlüsse

Unsere Schulabschlüsse

Von Fachoberschulreife bis Abitur

Die wesentliche und uns wichtige Beendigung der Waldorfschulzeit ist verbunden mit künstlerischen sowie kognitiven Auseinandersetzungen der Schüler/-innen. Dabei spielt auf der einen Seite die individuelle Erarbeitung eines von den Schülern/-innen selbst gewählten Themenschwerpunktes eine Rolle, oft und gerne einhergehend mit einer praktischen Arbeit. Diese Abschlussarbeit wird innerhalb eines halben Jahres angefertigt und im Rahmen einer Darstellung  abgeschlossen, d.h. in einer Präsentation vor den Mitschülern/-innen, vor dem Lehrerkollegium, vor Eltern und Freunden der  Schule. Neben dieser individuellen Darbietung gestaltet sich der Abschluss der Waldorfschulzeit durch ein Klassenspiel in der 12. Klasse sowie durch einen künstlerischen Abschluss  auf dem insbesondere erarbeitete Stücke aus den Bereichen Kunst, Musik und Eurythmie vorgestellt werden. Die Erwartungen an die Schüler/-innen aber auch an den Klassenverband, eine außerordentliche, sozial ausgerichtete aber auch dem Individuum angemessene Reflektion zu erfahren, werden stets erfüllt. Der Abschluss dieses Schuljahres bildet eine gemeinsame Klassenfahrt mit kunsthistorischem oder philosophischem Schwerpunkt.

Neben diesem eher waldorfspezifischen Abschluss erteilen wir an unserer Schule ebenfalls staatliche Schulabschlüsse. Die Zentralisierung dieser Abschlüsse hat auch bei uns Einzug gehalten.

Alle staatlichen Schulabschlüsse möglich

So werden die Schulabschlüsse der Sekundarstufe I mit den auch an staatlichen Schulen üblichen ZP10 Prüfungen an unserer Schule am Ende der Klasse 11 vergeben. Die üblichen ZP 10 Klausuren in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik sind für unsere Schüler/-innen verbindlich. Der angestrebte Abschluss entspricht der Fachoberschulreife (FOR) oder der FOR mit Qualifikationsvermerk für den Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Bedingt durch das auch für die Waldorfschulen geltende Zentralabitur hat sich die Struktur unserer 12. Klassen verändert. Neben den oben angeführten Waldorfinhalten müssen unsere Schüler/-innen in der 12. Klasse bereits speziell auf die zentralen Abiturprüfungen vorbereitet werden.

So legen die Schüler/-innen am Ende der 11. Klasse schon ihre Abiturfächer fest. Der Fächerkanon ist in der Prüfungsordnung (PO-Waldorf) festgelegt und entspricht in den Aufgabenfeldern denen der staatlichen Schulen. Anders als an staatlichen Schulen wählen unsere Schüler/-innen 2 Leistungskurse und 2 schriftliche Grundkurse. Daneben ist eine zweite Fremdsprache neben Englisch obligatorisch.

In der 12 Klasse besteht für Schüler/-innen, die nicht das Abitur anstreben, die Möglichkeit ihre Waldorfschulzeit mit den bereits genannten waldorfspezifischen Arbeiten zu beenden.

Der Weg zum Abitur

Seit dem Abitur 2008 werden von den 4 schriftlich zu prüfenden Fächern 3 zentral geprüft. Dabei gilt verbindlich, dass Mathematik und entweder Deutsch oder Englisch dazu gehören müssen. Das dritte Fach, in dem zentral geprüft wird, kann frei gewählt werden.

Die Schulen sind dazu aufgefordert worden ihre zentral zu prüfenden Fächer fest zu legen. In Anlehnung an die teilzentralen Prüfungen in Mathematik, Deutsch und Englisch zum Erwerb des Sek-I-Abschlusses und in Abstimmung mit anderen Waldorfschulen der Umgebung haben wir uns zunächst dafür entschieden, diese Fächer auch im Abitur zentral prüfen zu lassen.

Durch die nunmehr seit dem Schuljahr 2010/11 Jahr bestehende Kooperation mit der RSS Witten hat sich das Angebot unserer Schülerinnen und Schüler für die schriftlichen Abiturfächer von bis dahin 2 auf 4 Fächer erhöht. Unsere aktuellen möglichen Leistungskurse sind Deutsch, Englisch, Geschichte und Mathematik. Aus diesen Fächern müssen ebenfalls die schriftlichen Grundkurse abgedeckt werden.

Als zweite Fremdsprache stehen Französisch und Russisch zur Wahl. Die Entscheidung für eine dieser Sprachen muss ebenfalls am Ende der Klasse 11 getroffen werden. Als weitere Grundkursfächer stehen Biologie, Chemie, Kunst, Musik, Philosophie, Religion sowie Sport zur Wahl. Nach der in der 12. Klasse beginnenden Vorbereitung legen unsere Schüler/-innen am Ende der 13. Klasse die Allgemeine Hochschulreife ab.