Blote Vogel Schule

Freie Schule in Witten nach der Pädagogik Rudolf Steiners

Klein und doch ganz groß: So lässt sich unsere Blote Vogel Schule in Witten schon ganz gut beschreiben. Klein passt, weil wir einzügig sind – von der ersten bis zur 13. Klasse. Und groß passt ebenso bei zahlreichen Aspekten unserer Schule. Beim Angebot der Unterrichtsinhalte. Beim Anspruch jedem Kind den Start ins Leben zu ermöglichen, den es braucht. Bei Themen wie Offenheit und Toleranz. Beim Zusammenhalt der Schulgemeinschaft. Beim Einzugsbereich, der weit über Wittens Grenzen hinausgeht – in den Ennepe-Ruhr-Kreis und auch nach Dortmund. Bei unserem gemeinschaftlich gestalteten und beackerten Schulgelände oder auch bei unserem Saal, der uns alle und noch viele weitere Gäste aufnimmt.

Zwei Leitlinien prägen unsere Privatschule: „Vielfalt ist ein Geschenk“ und „Bildung verbindet“. Wie sich diese im Sinne einer zeitgemäßen Waldorfschule zu einem zugleich kleinen wie großen Ganzen zusammenfügen und verknüpfen, wie wir unterrichten, was es Neues an unserer Schule gibt und welche Termine Elternhäuser berücksichtigen müssen: Über all das und mehr möchten wir Interessierte wie auch Mitglieder unserer Schulgemeinschaft auf diesen Seiten informieren. Willkommen an der Blote Vogel Schule in Witten.

Anmeldungen zur Schule

Anmeldungen für Erstklässler und Quereinsteiger sind jederzeit möglich. Infos im Schulbüro: Tel. (02302) 956600, E-Mail sekretariat@blote-vogel.de.

Maléne Liedloff

Sekretariat

Bei allen Fragen ist unsere Schulsekretärin stets die erste Ansprechpartnerin. Sie erreichen Maléne Liedloff an Schultagen von 7.30 bis 13 Uhr unter Tel. (02302) 956600. Sie können ihr auch direkt per Kontaktformular eine Nachricht senden. Antworten auf häufig gestellte Fragen haben wir hier unten zusammengestellt.

Welche Schulabschlüsse gibt es an der Blote Vogel Schule?
Schülerinnen und Schüler können an unserer Schule alle staatlichen Abschlüsse erwerben – plus den Waldorfabschluss am Ende der zwölften Klasse. Weitere Informationen zu unseren Abschlüssen finden Sie hier.
Gibt es an Waldorfschulen wirklich keine Noten?

Ja, das ist richtig: In den ersten acht Schuljahren vergeben wir keine Schulnoten. Aber natürlich gibt es Zeugnisse! Diese bestehen aus möglichst detaillierten Charakterisierungen, die die Leistung, den Leistungsfortschritt, die Begabungslage und das Bemühen in den einzelnen Fächern durchsichtig machen. Dies bedeutet auch: Alle Schüler und Schülerinnen durchlaufen ohne Sitzenbleiben 12 Schuljahre. Dies ist so erfolgreich, weil unser Lehrplan auf die Weite der in den Kindern liegenden seelischen und geistigen Veranlagungen und Begabungen ausgerichtet ist. Deshalb tritt auch vom 1. Schuljahr an neben die mehr sachbezogenen Unterrichtsgebiete ein vielseitiger künstlerischer Unterricht. Dieser fördert die für den einzelnen Menschen wie für die Gesellschaft wichtigen schöpferischen Fähigkeiten und Erlebniskräfte. Auch ohne frühen Notendruck schließen unsere Schüler die Schule mit der Mittleren Reife, Fachhochschulreife oder dem Abitur (nach dem 13. Schuljahr) gemäß den in den Bundesländern jeweils geltenden Regeln ab.

Was ist der Unterricht in Epochen?
Der Unterricht in Epochen ist für uns als Waldorfschule ein wichtiges Mittel, um den Unterricht ökonomisch zu gestalten. Er betrifft alle Fächer, in denen wir über einen Zeitraum von mehreren Wochen Sachgebiete in sich geschlossen behandeln  können. Dazu gehören Deutsch, Geschichte, Mathematik oder auch Naturwissenschaften. Andere Fächer, die laufender Übung bedürfen, unterrichten wir in Fachstunden nach festem Stundenplan. Dies sind unter anderem der künstlerische Unterricht, Englisch, Französisch und Russisch. Lesen Sie hier mehr über unsere Waldorfpädagogik.
Warum schon zwei Fremdsprachen in der ersten Klasse?

An unserer Blote Vogel Schule haben die Kinder ab der ersten Klasse Unterricht in Englisch und in Russisch. Aber der neunten Klasse kann Französisch hinzugenommen werden. Fremdsprachen tragen in mehrlei Hinsicht dazu bei, dass wir uns ganzheitlich entwickeln. Abgesehen davon, dass wir die Beherrschung dieser Sprachen erlernen, fördern Fremdsprachen beispielsweise das Verständnis anderer Kulturen sowie das Verständnis von Menschen untereinander. Sprachunterricht eröffnet eine Vielzahl sozialer und kultureller Kompetenzen.

Welchen Einzugsbereich hat die Blote Vogel Schule?

Viele unserer Schülerinnen und Schüler wohnen in Witten – ebenso entscheiden sich aber auch Eltern aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis (z.B. Herdecke oder Wetter), aus Dortmund oder Bochum für unsere Schule.

Wie kann ich mein Kind anmelden?
Anmeldungen für Erstklässler und Quereinsteiger sind jederzeit möglich. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an unsere Schulsekretärin Maléne Liedloff: Tel. (02302) 956600, E-Mail sekretariat@blote-vogel.de und ganz einfach über das Kontaktformular. Den Aufnahmeantrag für die Blote Vogel Schule sowie weiteres Infomaterial (Blote Vogel A-Z, pädagogische Leitfäden) finden Sie auf unserer Downloadseite.
Wo finde ich hier meinen Ansprechpartner?

Allgemeine Anfragen richten Sie bitte an unser Schulsekretariat. Sie erreichen Maléne Liedloff an Schultagen von 7.30 bis 13 Uhr unter Tel. (02302) 956600, per E-Mail unter sekretariat@blote-vogel.de und ganz einfach über das Kontaktformular.

Anfragen an die OGS sind schultags von 11 bis 17 Uhr telefonisch unter (02302) 95 66 028 möglich. Sie erreichen Jutta Meier, die Leitung der OGS, per E-Mail unter meier@blote-vogel.de sowie über das Kontaktformular.

Eine gezielte Ansprache der Mitglieder unseres Kollegiums sowie aller weiteren hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Hausmeister, Verwaltung, Küche etc.) per Kontaktformular ist über die Team-Seite möglich.