Schulparlament

Das Schulparlament

Aufgaben

In unserem Schulparlament wirken Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler in vertrauensvoller Zusammenarbeit an der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule mit und fördern dadurch die Eigenverantwortung in der Schule. Das Schulparlament stellt das Forum zur öffentlichen Diskussion dar. Es ist gedacht als gegenseitiges Wahrnehmungsorgan in allen Schulfragen und als Entscheidungsorgan in Schulordnungsfragen.

Das Parlament ist verpflichtet, den Diskussionsstand und das Meinungsbild zu den Themen aufzunehmen und bis zu einer Lösung weiterzuverfolgen. Dazu tragen die Delegierten das Meinungsbild in die Klassenelternabende, das Lehrerkollegium, die Schülervertretung, den Vorstand und die Verwaltung. Diesem Rückfluss der Informationen ist besondere Bedeutung zuzumessen, er obliegt der Verantwortung der Delegierten. Das Schulparlament delegiert die Umsetzung seiner Beschlüsse an andere Gremien und Gruppen, ist aber (mit-)verantwortlich für die Umsetzung und Nachverfolgung seiner Beschlüsse.

Arbeit

Das Schulparlament tagt alle zwei Monate, so dass alle Delegationen zwischen zwei Sitzungen die aktuellen Themen in den jeweiligen Gremien erörtern können. Das Schulparlament tagt öffentlich. Alle Personen, die am Schulleben teilnehmen, sind eingeladen und angehalten, ihre Meinung kundzutun oder Beiträge zu liefern. Stimmberechtigt sind nur die gewählten Vertreter. Alle Arbeitskreise und Initiativen haben das Recht, vom Schulparlament gehört zu werden.

Eine Woche vor der jeweiligen Schulparlamentssitzung muss die Tagesordnung, Strukturvorlage mit Beschlussauflistung allen Haushalten zugänglich gemacht werden. Ein endgültiger Beschluss kann nur gefasst werden, wenn die Angelegenheit mindestens zum zweiten Mal dem Schulparlament vorliegt. Bei finanziellen Auswirkungen ist die Zustimmung des Vorstandsvertreters zwingend notwendig. Über Sitzungen des Schulparlaments wird ein Protokoll geführt. Dieses ist durch geeignete Maßnahmen der Schulöffentlichkeit zugänglich zu machen.

24 Delegierte

Unser Schulparlament setzt sich so zusammen:
• 12 Eltern (je 1 pro Klasse)
• 3 Schüler (10.,11.,12. Klasse je 1). Diese sind angehalten, die Klassen 5-12 zu vertreten. Sie sind in dieser Funktion zugleich SCHULSPRECHER.
• 6 Lehrer (Unter-/ Mittel-/ Oberstufe sollten je 2x vertreten sein)
• 1 OGS
• 1 Vorstand
• 1 Verwaltungskraft, auch stellvertretend für Küche, Hausmeister etc.

Sollten jeweils gewählte Delegierte und deren Vertretungen verhindert sein, kann der Schulparlamentsvorsitzenden bis vor Sitzungsbeginn deren kommissarische Vertretung für die aktuelle Versammlung genannt werden.

Beschlüsse

Entscheidungen werden mit 2/3 Mehrheit getroffen. Bei Entscheidungen mit finanziellen Auswirkungen ist die Zustimmung des Vorstandsvertreters zwingend notwendig. Beschlussfähigkeit bei einer Mindestanwesenheit von 16 Delegierten, abzüglich von gegebenenfalls „ruhenden Delegationen“ (siehe Geschäftsordnung).

Geschäftsordnung

Die aktuelle Geschäftsordnung unseres Schulparlaments können Sie hier herunterladen.

Antrag ans Schulparlament

Hier finden Sie das Dokument für Anträge ans Schulparlament. Downloads sowohl hier als doc als auch hier als PDF.

Protokolle

Die Protokolle vergangener Schulparlamente finden Sie bei den Downloads.