Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zwölftklass-Spiel: Andorra (im Saal)

20. Februar @ 18:00 - 20:30

Andorra. Stück in zwölf Bildern ist ein Drama des Schweizer Schriftstellers Max Frisch. In Form einer Parabel thematisiert Frisch am Beispiel des Antisemitismus die Auswirkung von Stereotypen und Vorurteilen, die Schuld der Mitläufer und die Frage nach der Identität eines Menschen gegenüber dem Bild, das sich andere von ihm machen.

Das Drama handelt von Andri, einem jungen Mann, der von seinem Vater unehelich mit einer Ausländerin gezeugt wurde und deshalb von diesem jüdischer Pflegesohn ausgegeben wird. Die Bewohner Andorras (Mit Andorra ist nicht der reale Kleinstaat gemeint) begegnen Andri permanent mit Vorurteilen, so dass er, selbst nachdem er seine wahre Herkunft erfahren hat, an der ihm zugewiesenen jüdischen Identität festhält. Es folgt seine Ermordung durch ein rassistisches Nachbarvolk. Nachdem die Andorraner alles geschehen lassen, rechtfertigen sie ihr Fehlverhalten und ihre Feigheit vor dem Publikum und leugnen ihre Schuld.

Beginn der Aufführung ist um 20 Uhr.

Die Aufführungen finden wegen der gegebenen Umstände unter 2G+ (geboostert oder zweimal geimpft plus tagesaktuellem Test) Bedingungen statt. Während des Aufenthaltes im Saal besteht Maskenpflicht!

Details

Datum:
20. Februar
Zeit:
18:00 - 20:30

Veranstaltungsort

Blote Vogel Schule
Stockumer Str. 100
Witten, 58454 Deutschland